Scheidung

Wenn deine Eltern sich trennen und scheiden lassen, muss vieles neu geregelt werden. Bei wem wohnen du und deine Geschwister? Wann könnt ihr den anderen Elternteil sehen? Es geht aber auch darum, wer von den Eltern welche Sachen behalten kann. Oder wer dem anderen Geld zahlen muss. Die Eltern besprechen alle diese Themen mit einer Richter*in vor Gericht.

Wenn sich deine Eltern einig sind, finden sie schnell eine gute Lösung. Es kann aber sein, dass sich deine Eltern streiten. Dann brauchen sie die Hilfe von einer Anwält*in und von einer Richter*in. Wenn sie sich nicht einigen können, entscheidet am Schluss das Gericht. 

Ganz wichtig: Du darfst mitreden bei den Entscheidungen, bei denen es um dich geht. Dann ist es egal, ob sich deine Eltern noch gut verstehen oder sich streiten. Du darfst ihnen sagen, was du für Wünsche hast und wie es dir besser gehen würde. Es geht schliesslich auch um dich.

Auch die Richter*in wird dich zu einem Gespräch einladen und dich fragen, was du willst. Du hast da die Möglichkeit, deine Wünsche zu äussern. Und du kannst auch Fragen stellen. Du musst zu diesem Gespräch nicht hingehen, wenn du das nicht möchtest. Vielleicht ist es einfacher für dich, wenn du eine vertraute Person an das Gespräch mitnimmst. Zum Beispiel dein Gotti oder deinen Götti.

Hast du das Gefühl, es hört dir gar niemand zu? Hat dich die Richter*in nicht zu einem Gespräch eingeladen? Oder hast du Fragen zur Scheidung deiner Eltern? Dann ruf uns an! 
 

Zum Lexikon